BRUNN.direkt – Podiumsdiskussion: Direkte Demokratie am 17.10.2018 im Festsaal Bruno

Direkte Demokratie wird oft als die eleganteste Lösung vieler demokratiepolitischer Entscheidungen ins Spiel gebracht. Doch ist das wirklich so?

Dazu veranstalten wir am 17.10.2018 im Festsaal Bruno eine Podiumsdiskussion mit Experten aus den verschiedenen demokratischen Institutionen.

  • Prof. Wolf Linder (Schweizer Verfassungsexperte)
  • Karl Wilfing (Präsident NÖ Landtag)
  • Carmen Jeitler-Cincelli (Abgeordnete zum Österr. Nationalrat)
  • Christian Böhmer (Tageszeitung Kurier – Innenpolitik)
  • Moderation: Gerhard Feichter (Vizebürgermeister Brunn am Gebirge)

„Wir wollen gemeinsam mit der Brunner Bevölkerung Zukunftsentscheidungen treffen und dafür eine positive Mitmach-Kultur entwickeln!“ definiert VzBGM Gerhard Feichter das Ziel der Veranstaltung. Am konkreten Beispiel Glasfabrik, ein in die Ortsstruktur eingreifendes Großprojekt, wollen wir diskutieren, ob und wie hier direkte Demokratie als Entscheidungsinstrument geeignet ist.

Ablauf:
19:00 Beginn der Veranstaltung (18:00 Einlass)
19:10 -1 9:30 Vortrag Prof. Wolf Linder: „Direkte Demokratie in der Schweiz“
19:30 – 21:00 Offene Diskussion mit den Besuchern zum Thema „Wie kann direkte Demokratie am besten angewandt werden?“

 

Eintritt gratis, Anmeldung erwünscht: veranstaltung@unserbrunn.at (um das Buffet kalkulieren zu können), freie Spende zu Gunsten des Projektes „Lernhaus“
Das Lernhilfeprojekt bietet an 6 Standorten in Österreich kostenlose Unterstützung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 15 Jahren. In Kleingruppen und ohne Druck soll Kindern mit speziellen Übungen und Spielen beim Lernen geholfen werden. Betrieben werden die Lernhäuser von Österreichischen Roten Kreuz. Die Aktion Lernhaus arbeitet mit hauptberuflichen Personal, sowie mit Hilfe von zahlreichen Freiwilligen. Die aktuellen Zahlen finden Sie unter www.kurier.at/lernhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.